fantasyseiten

Tintenwelt

Hinterlasse einen Kommentar

Cornelia Funke
Tintenwelt 1: Tintenherz

  • Gebundene Ausgabe: 576 Seiten
  • Verlag: Dressler; Auflage: 23 (August 2003)
  • ISBN-13: 978-3791504650

» Überall in ihrem Haus stapelten sich Bücher. Sie standen nicht nur in Regalen wie bei anderen Leuten, nein, bei ihnen stapelten sie sich unter den Tischen, auf Stühlen, in den Zimmerecken. Es gab sie in der Küche auf dem Klo, auf dem Fernseher und im Kleiderschrank, kleine Stapel, hohe Stapel, dicke, dünne, alte, neue… Bücher. Sie empfingen Maggie mit einladend aufgeschlagenen Seiten auf dem Frühstückstisch, trieben grauen Tagen die Langeweile aus – und manchmal stolperte man über sie. «

Kurzbeschreibung

Das große Rätsel um Zauberzunge
In einer stürmischen Nacht taucht ein unheimlicher Gast bei Meggie und ihrem Vater Mo auf. Er warnt ihren Vater vor einem Mann namens Capricorn. Am nächsten Morgen reist Mo überstürzt mit Meggie zu ihrer Tante Elinor … Elinor verfügt über die kostbarste Bibliothek, die Meggie je gesehen hat. Hier versteckt Mo das Buch, um das sich alles dreht. Ein Buch, das Mo vor vielen Jahren zum letzten Mal gelesen hat und das jetzt in den Mittelpunkt eines unglaublichen, magischen und atemberaubenden Abenteuers rückt – eines Abenteuers, in dessen Verlauf Meggie nicht nur das Geheimnis um Zauberzunge und Capricorn löst, sondern auch selbst in große Gefahr gerät.

Über den Autor
Cornelia Funke wurde 1958 in Dorsten/Westfalen geboren, zog nach dem Abitur nach Hamburg und absolvierte eine Ausbildung als Diplompädagogin. Drei Jahre lang arbeitete sie als Erzieherin auf einem Bauspielplatz und studierte parallel dazu Buchillustration an der Fachhochschule für Gestaltung in Hamburg.
Nach Abschluss des Studiums war Cornelia Funke zunächst ausschließlich als Illustratorin für Kinderbücher tätig – eine Arbeit, die sie dazu anregte, selbst Geschichten für junge Leserinnen und Leser zu schreiben. So wurde sie mit 28 Jahren freischaffende Autorin und Illustratorin.
Ihre freie Zeit verbringt Cornelia Funke am liebsten mit ihrer Familie. Außerdem ist sie ein großer Filmfan, reist gern und liest, so viel sie kann.
Seit Mai 2005 wohnt Cornelia Funke mit ihrer Familie in Los Angeles; zuvor lebte sie am Stadtrand von Hamburg.
2008 erhielt sie den „Roswitha-Preis“ der Stadt Bad Gandersheim und den Medienpreis „Bambi“, 2009 den Jacob-Grimm-Preis.

Meine Meinung:
Ein Buch in dem es um Bücher geht. Klasse, das ist genau mein Ding, dachte ich. Die knapp 600 Seiten ließen sich auch recht zügig lesen, jedoch hatte ich zu Beginn eine andere Erwartungshaltung zur Geschichte gehabt. Aus diesem Grund, war ich vom ersten Buch doch etwas enttäuscht. Die Geschichte handelt in unserer realen Welt. Diese sind für mich sowieso immer etwas schwerer zu lesen, da es meistens für mich nicht so ganz glaubhaft wirkt. Nichts desto trotz, versuchte ich mich am nächsten Band. Wao! Das war schon eher mein Geschmack. Endlich ging es in die Tintenwelt, welche vollgepackt ist mit bunten, süßen, wunderschönen aber auch angsterregenden, gefährlichen Fantasiewesen. So hätte ich mir auch das erste Buch gewünscht. 🙂
Das Dritte war dann für mich der echte Knaller!

Ich bin nun zum Cornelia Funke Fan geworden und ihr Buch „Geisterritter“ fand ich klasse! Das aktuelle Buch „Reckless“ werde ich demnächst auch lesen.

Fazit:
Das erste Buch ist noch nicht so spannend und fantasievoll, wie die Folgebände. Aber trotzdem ein gutes Buch, was sich schnell lesen lässt. Die ganze Reihe ist vom Grundgedanke sehr klasse ausgearbeitet. Auch wenn die Bücher immer dicker werden, sie packen den Leser von der ersten Seite.

Folgebände:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s