fantasyseiten

Kyria & Reb: Bis ans Ende der Welt

3 Kommentare

Andrea SchachtKyria & Reb

  • Verlag: EGMONT INK
  • ISBN-13: 978-3-86396-016-2
  • Format: Hardcover
  • Seiten: 384
  • Erscheinungsdatum: 9. Februar 2012
  • Genre: Jugendfantasy, Dystopie
  • Reihe: 1/ 2 (aktuell 2 Bände veröffentlicht)

» Buch beim Verlag kaufen?
» Buch bei amazon.de kaufen?

Kurzbeschreibung:
Im Jahr 2125 hat sich Europa in eine Welt der kompletten Überwachung verwandelt. In diesem perfekt gesteuerten System – New Europe- wächst Kyria behütet auf. Bis sie an ihrem 17. Geburtstag erfährt, dass sie an einer tödlichen Krankheit leidet. Jetzt zählt nur noch ein Gedanke: Flucht. In der wenigen Zeit, die ihr bleibt, will sie endlich frei sein! An einem Ort, der dem Zugriff des Systems entzogen ist. Mit ihr auf den Weg macht sich Reb, der vor nichts und niemandem Angst hat. Doch schon bald sind den beiden die Verfolger auf der Spur. Und das ist nicht die einzige Gefahr: Alle, die sich der Macht von New Europe entziehen, drohen furchtbaren Seuchen zum Opfer zu fallen … (Quelle: Verlag)

Über den Autor:
Andrea Schacht hat lange Jahre als Wirtschaftsingenieurin gearbeitet, bis sie sich entschloss, ihre wahre Leidenschaft, das Schreiben, zu ihrem Beruf zu machen. Vor allem mit ihren historischen Romanen um die Kölner Begine Almut Bossart erlangte sie große Bekanntheit. Ihre Bücher stehen regelmäßig auf den Bestsellerlisten. (Quelle: Verlag)

Meine Meinung:
Handlung und Schauplätze:
New Europe im Jahr 2125… Komplette Überwachung und Unterdrückung der Männer. Das Land wird von Frauen angeführt, welche nach einer Seuche die Herrschaft an sich reißen konnten.

Die Welt, die Andrea Schacht uns hier aufzeigt, ist auf der einen Seite erschreckend, auf der anderen Seite aber auch sehr friedlich. Es gibt keinen Krieg und alle tolerieren sich. Jedoch hat das alles seinen Preis. Die Männer werden unterdrückt und zurückgehalten. Ihnen wird über die Nahrung verschiedenen Medikamente verabreicht, dass sie nicht aufmüpfig werden.

Es gibt jedoch noch einige freie Menschen in den Reservaten. Diese befinden sich außerhalb vom System und sind technisch um einiges rückständiger.

Besonders faszinierend war für mich, dass die Geschichte einmal nicht in den USA, sondern in Deutschland und Frankreich spielt. Es kommen viele bekannte Städte (wie Frankfurt am Main u.a.) darin vor. Das verdanken wir einer deutschen Autorin!

Eine Liebesgeschichte zwischen den Protagonisten Kyria und Reb darf natürlich auch nicht fehlen, obwohl es hier etwas ausgeklügelter behandelt wurde. Kyria ist nicht vollkommen abhänig von Reb, wie es so oft in solchen Geschichten der Fall ist. Sie geht ihren eigenen Weg und am Ende hat es Andrea Schacht auf eine ganz besonders tollen Art und Weise geschafft, beide zusammen zu bringen.

Das Buch endet zwar nicht ganz abrupt, aber man möchte trotzdem sofort Band zwei lesen, da die Situation zum Ende hin sich so zuspitzt, dass es extrem spannend wird.

Charaktere:
Kyria ist eine Electi, eine höherrangige Person im System New Europe. Sie hat einen Gendefekt von ihrem Vater geerbt, welcher daran gestorben ist. Aus diesem Grund behütet ihre Mutter sie extrem. Sie hält Kyria von allen schlechten Einflüssen von außen fern und sie steht unter ständiger ärztlicher Überwachung. Als Kyria erfährt, dass sie nur noch 2 Wochen zu leben hat, beschließt sie der Dauerüberwachung zu entfliehen und zu ihrer Freundin außerhalb von New Europe, in einem Reservat, zu besuchen.

Kyria ist, trotz dass sie so behütet aufwuchs, enorm selbstsicher und weiß sich durchzusetzen. Teilweise merkt man ihr schon die „bessere“ Herkunft an, da sie ganz schön zickig werden kann. Sie ist ein sehr willensstarker und liebevoller Charakter. Am Anfang dachte ich: Ohje, sie wird mir wohl auf die Nerven gehen! Aber nein! Kyria hat mich echt erstaunt!
Zudem fand ich Kyrias Handlungen und Gedankengänge sehr beeindruckend: Obwohl ihre große Liebe Reb, bei seinem Vater blieb, verlor Kyria ihr Ziel nicht aus den Augen und sie ging allein zum Hof ihrer Freundin.
Reb ist der Traumtyp schlecht hin. Er ist groß, dunkelhaarig und hat einen super trockenen Humor. Zudem verbirgt er ein großes Geheimnis welches Kyria im Laufe der Geschichte ergründet und somit sein Verhalten besser versteht. Teilweise lässt er sein Bad-Boy-Image enorm heraus, das möchte ich eben sehr an ihm.

Es gibt im Buch eine relativ große Anzahl von Nebencharakteren. Teilweise haben diese echt komplizierte Namen, so dass man sie sich leider nicht so gut merken kann. Aber zum Glück gibt es am Beginn des Buches ein sehr gut ausgearbeitetes Personenverzeichnis! Die meisten Nebencharaktere sind sehr liebevoll gezeichnet. Sie wachsen einen sofort ans Herz. Ganz besonders toll fand ich Rebs Vater und Kyrias „Gastmutter“, Jenevra, im Reservat. Leider erfährt der Leser nicht ganz so viel von ihnen. Das hätte ich mir etwas tiefgründiger gewünscht.

Schreibstil:
Das Buch ist teilweise richtig witzig geschrieben. Vor allem die Dialoge zwischen Kyria und Reb. Sie liefern sich oft einen tollen Schlagabtausch, dass man Loslachen muss. Manche Teile im Buch sind wiederum etwas anspruchsvoller geschrieben, gerade die Szenen die das System und die vorherrschende Politik schildern. Zusammenfassend ist der Schreibstil jedoch sehr angenehm und man kommt sehr gut im Buch voran.

Cover:
Das Cover ist eine Augenweite! Aber das Beste versteckt sich hinter dem Schutzumschlag. Hier ist das Buchcover nochmal ohne Schrift aufgedruckt. Die Farben sind so stimmungsvoll und die fliegenden Blütenblätter ein toller pinker Farbtupfer. Das Cover zählt auf jetzt auf jeden fall zu einen Liebsten.

Fazit:
Eine spannende Geschichte mit erfrischenden und witzigen Charakteren. Ein ausgeklügeltes System einer dystopischen Welt und zwei wundervoll Protagonisten hauchen der Story einen ganz besonderen Charme ein. Es ist definitiv keine eine 0-8-15-Dystopie. Ich kann es kaum erwarten, den zweiten Band zu lesen! Eine absolute Leseempfehlung für alle Fans von Dystopie-Romanen.

Grundidee 5+/5
Umschreibungen 4/5
Schreibstil 4/5
Spannung 5/5
Emotionen 5/5
Charaktere 5/5
Liebesgeschichte 5/5

5sterne

Reihenfolge der Buchtitel:
Kyria & Reb: Bis ans Ender der Welt
Kyria & Reb: Die Rückkehr

» zur Verlagswebseite:
egmont-ink.de

» zur Autorenwebseite:
www.andrea-schacht.de

» zur Leseprobe:
egmont-ink.de/wp-content/uploads/2012/02/Schacht_Kyria-Reb_INK_Leseprobe.pdf


Vielen lieben Dank an den Egmond INK Verlag, für dieses außergewöhnliche Rezensionsexemplar!

Advertisements

3 Kommentare zu “Kyria & Reb: Bis ans Ende der Welt

  1. Ich kann mir ja nicht ganz verkneifen zu sagen: Na? Hab ich es dir nicht vorausgesagt *g*
    Ich freue mich, dass dir das Buch sogar soooo sehr gefallen hat 🙂 und schöne Rezi!

    Viele Grüße
    Sandra

  2. Jaaa, es war genial! Vielen lieben Dank nochmal für den Tipp! Und hey, deine Lesehinweise nehme ich doch immer an! 😛

  3. Stimmt auch wieder 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s