fantasyseiten

[Rezension] Grischa #1 – Goldene Flammen

Hinterlasse einen Kommentar

Leigh Bardugogrischa

  • Verlag: Carlsen Verlag
  • ISBN-13: 978-3-551-58285-0
  • Format: Hardcover
  • Seiten: 352
  • Erscheinungsdatum: September 2012
  • Genre: Jugendfantasy
  • Reihe: 1 / 3 (?)
  • Originaltitel: Shadow and Bone – The Grischa: Book One

» Buch beim Verlag kaufen?

» Buch bei amazon.de kaufen?

Kurzbeschreibung:
Alina ist einfache Kartografin in der Ersten Armee des Zaren. Dass sie heimlich in Maljen verliebt ist, ihren besten Freund seit Kindertagen, darf niemand wissen. Schon gar nicht Maljen selbst, der erfolgreiche Fährtenleser und Frauenschwarm.
Bei einem Überfall rettet Alina Maljen auf unbegreifliche Weise das Leben. Doch was sie da genau getan hat, kann sie selbst nicht sagen. Plötzlich steht sie im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit und wird zum mächtigsten Grischa in die Lehre geschickt. Geheimnisvoll und undurchschaubar, wird er von allen der Dunkle genannt. Aber wieso fühlt sie sich von ihm so unwiderstehlich angezogen?
Und warum warnt Maljen sie so nachdrücklich vor dem Einfluss des Dunklen? (Quelle: Carlsen Verlag)

Über den Autor:
wurde 1975 in Jerusalem geboren und wuchs in Los Angeles auf. Sie studierte an der Yale University. Wenn sie nicht schreibt, arbeitet sie als Make-up-Artist. Grischa – Goldene Flammen ist ihr erster Roman, zwei weitere Bände der Saga um die Sonnenkriegerin Alina sind in Vorbereitung. (Quelle: Carlsen Verlag)

Meine Meinung:
Charaktere und Handlung:
Alina ist Kartografin in der Armee des Zaren. Die Armee möchte die Ödsee, einem Spalt in dem es nur reine Dunkelheit gibt, überwinden um zu den Städten auf der anderen Seite zu gelangen. Dabei werden die Schiffe von Monstern angegriffen und Alina setzt ungeahnte Kräfte in sich frei. Die letzten Überlebenden bringen Alina daraufhin zum Dunklen, der ihre Kräfte für seine Machenschaften ausnutzen möchte…

Alina ist eine extrem sympathische Hauptperson. Zu Beginn ist sie eher ängstlich und unsicher. Im Laufe der Story gewinnt sie immer mehr Stärke und Selbstbewusstsein. Ihre Charakterentwicklung hat mir sehr gut gefallen.
Maljen ist auch in der Armee angestellt und Alinas bester Freund. Er ist ein Charakter, dem man von Anfang an mag.
Der Dunkle nimmt Alina auf und kümmert sich auf dem ersten Blick sehr gut um sie, bis Alina etwas herausfindet… Das dreht die ganze Handlung um 180° und der Leser muss nicht zum erstem mal komplett umdenken und orientieren. Das ist so spannend und atemberaubend gut umgesetzt! Ich liebe diese Geschichte!

Aber das Beste am Buch ist, dass die Autorin ein ausgesprochen perfektes Talent hat, den Leser an der Nase herum zu führen. Das meine ich definitiv nicht negativ. Leigh Bardugo schafft es, innerhalb einer Story den Leser mehrfach zweifeln zu lassen, welche Personen nun die „Guten“ und welche die „Bösen“ sind. Das ist mir in noch keinem Buch so ausgeprägt untergekommen.
In der ganzen Handlung liegt so eine schaurig düstere Stimmung, welche sogar etwas russisch angehaucht ist. Am besten kommt das durch die Namenswahl der Städte heraus. Auch eine extrem traurige Stelle beinhaltet das Buch, aber trotzdem schafft es die Autorin, dass man am Ende ein klein wenig Licht sieht. Ich freue mich auf Band 2!

Schreibstil:
Zum Schreibstil kann ich eigentlich nur sagen, dass er fantastisch ist. Die Wortwahl ist bemerkenswert getroffen, sodass das Buch eine dichte Atmosphäre bekommt und der Leser die beschriebenen Landschaften ect. sich sehr gut vorstellen kann.

Cover:
Ich muss zugeben, das Cover hat mich gleich in seinen Bann gezogen. Der Schutzumschlag besteht aus eher dickerem Papier, welches auf „alt“ getrimmt ist. Das Titelmotiv sieht aus, als wäre es mit Wasser- oder Aquarellfarben gemalt und passt perfekt zum Inhalt des Buches.
Unter dem Schutzumschlag versteckt sich aber noch etwas Besonderes: Wieder eine mit Wasserfarben gemalte Szene eines Waldes. Echt liebevoll gemacht! Zudem besitzt das Buch ein Lesebändchen (*yeahhh zu Lesebändchen*) und eine wunderschöne Karte im Inneren. Ein ganz großes Lob an den Carlsen Verlag! Das Design ist rundum perfekt!

Fazit:
Ein wahrhaft gelungener Auftakt einer neuen Reihe. Band zwei lässt gar nicht mehr lange auf sich warten. Durch seine schaurig, düstere Stimmung des Buches und das etwas russisch angehauchte Flair ist es allemal eine ganz neue und eigenständige Idee einer neuen Welt. Nicht nur die Stimmung im Buch überzeugt, auch die liebevoll ausgearbeiteten Charaktere und nicht nur einmal lässt die Autorin die Gefühle des Lesers für die einzelnen Protagonisten durcheinander wirbeln.

Grundidee 5/5
Umschreibungen 4/5
Schreibstil 4/5
Spannung 5+/5
Emotionen 4/5
Charaktere 5+/5
Liebesgeschichte 3/5

5sterne

Reihenfolge der Buchtitel:
Grischa: Goldene Flammen
Grischa: Eisige Wellen

» zur Verlagswebseite

» zur Autorenwebseite

» zur Leseprobe

» englischer Buchtrailer:


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s