fantasyseiten


Hinterlasse einen Kommentar

[Verlagsvorstellung] bloomoon

Hi ihr Lieben,

es ist nun wieder einmal Zeit einen Verlag vorzustellen. Heute möchte ich dazu die Gelegenheit nutzen, einen super neuen und interessanten Verlag näher zu bringen. Er heißt bloomoon. Ist das nicht ein toller Name? Und selbst das Logo sieht klasse aus, aber seht selbst:

bloomoon

bloomoon meint über sich folgendes:

bloomoon ist das neue Imprint für Jugendliteratur aus dem Hause arsEdition für Preteens ab zehn Jahren sowie für Junge Erwachsene. Ob einfühlsame ‚Coming of Age‘-Geschichte oder Liebesroman mit Social Media-Bezug, Humoriges aus dem Jungenalltag oder mitreißender Thriller mit Gänsehaut-Effekt – bloomoon ist bewusst vielfältig. Unsere Autoren beschreiben die Dinge aus ihrer jeweils eigenen Perspektive und öffnen dem Leser damit Türen zu anderen Erfahrungswelten. Durch welche er geht, ist ihm selbst überlassen – er kann sich mit unseren Büchern wegträumen in entlegene und skurrile Welten oder hierbleiben, ganz nah dran an der Wirklichkeit. Denn sowohl atemberaubende Biografien, fesselnde Thriller, leise Töne oder lautes Herzklopfen haben im neuen Imprint von arsEdition Platz.

Mehr Informationen und tolle Aktionen findet ihr auf www.bloomoon-verlag.de und www.facebook.com/bloomoonVerlag !

Ich habe natürlich auch gleich im Verlagsprogramm gestöbert und einige Bücher mir ausgeguckt, welche auch schon auf meiner Wunschliste gewandert sind. Ohje, es hört nicht auf! Aus dem aktuellen bloomoon-Verlagsprogramm wünsche ich mir aus allen Februar-Titeln, dass „Das Haus am Abgrund“ demnächst bei Blogg dein Buch präsentiert wird.
Hier gleich die Randdaten zum Buch:

Assassino-CoverSusanne Gerdom
Das Haus am Abgrund

In ewiger Nacht gefangen
„Das Haus. Es scheint mit einer leisen, lockend süßen Stimme nach mir zu rufen. Komm her, mein Freund. Komm in meine Arme. Lass dich fressen …“ Wie ein bedrohlicher Schatten thront Heathcote Manor über den windumtosten Klippen. Dort walten böse Mächte, erzählt man sich im Dorf, dort wohnt der Teufel – und er hat Böses vor!Der 16-jährige, unheilbar kranke Adrian kam mit seinen Vätern in das kleine Dorf an der kornischen Küste, um Ruhe zu finden – vor seiner unheilbaren Krankheit und den geisterhaften Erscheinungen, die ihn verfolgen. Doch dem schaurigen Gemäuer kann er sich nicht entziehen – ebenso wenig wie die gleichaltrige Nova. Welch böser Fluch wohnt dem Haus tatsächlich inne? Adrian beginnt zu recherchieren. Halluzinationen und Wirklichkeit vermischen sich – und dann steht er vor den furchtbaren Trümmern der Vergangenheit… Gibt es ein Entrinnen?

Ab 14 Jahren / 400 Seiten
21 cm x 14,5 cm
14,99 € [D], 15,50 € [A], CHF 21,90 inkl. MwSt.
ISBN: 978-3-7607-8666-7
Erschienen am 05.02.2013

Buch kaufen?

Ich hoffe, diese Verlagsvorstellung regt euch zum Stöbern an! Es lohnt sich!
Bis demnächst! *wink* 🙂


2 Kommentare

[Verlagsvorstellung] Heyne Verlag

Sooo, mit etwas Verspätung folgt nun der zweite Teil der Miniserie „Verlagsvorstellung“. Weiter geht es mit dem Heyne Verlag. Von diesem habe ich letztes Jahr die meisten Bücher gelesen.

Ganz besonders gut vom Heyne Verlag gefallen mir die wunderschön gestalteten Cover. Jedes Buch ist ein Schmuckstück im Regal. Am liebsten habe ich die Plötzlich Fee Serie gelesen. In dieser Reihe sind vier Bücher und ein Zusatzband mit witzigen Kurzgeschichten erschienen. Weiterhin mag ich die Bücher von Licia Troisi. Von der Autorin habe ich 3 Trilogien im Regal stehen, wobei ich leider bisher nur eine vollständig gelesen habe: Die Feuerkämpferin. Davon war ich sehr begeistert und die restlichen Bücher werden hoffentlich auch bald gelesen. 🙂
Ein Buch fehlt noch: Engelsnacht… Es ist auch noch ungelesen, leider hört man darüber auch nicht so viel Gutes. Ich fand das Cover aber soooooo schön. Jaaaa, wieder ein Coverkauf.

Hier geht’s zur offiziellen Verlagswebseite:
www.randomhouse.de

heyne_verlag

meine Bücher nun von links nach rechts aufgelistet:
Plötzlich Fee – Sommernacht (Rezension)
Plötzlich Fee – Winternacht (Rezension)
Plötzlich Fee – Herbstnacht (Rezension)
Plötzlich Fee – Frühlingsnacht (Rezension)
Plötzlich Fee – Das Geheimnis von Nimmernie (Rezension)
Engelsnacht (ungelesen)
Die Drachenkämpferin – Im Land des Windes (ungelesen)
Die Drachenkämpferin – Der Auftrag des Magiers (ungelesen)
Die Drachenkämpferin – Der Talisman der Macht (ungelesen)
Die Schattenkämpferin – Das Erbe der Drachen (ungelesen)
Die Schattenkämpferin – Das Siegel des Todes (ungelesen)
Die Schattenkämpferin – Der Fluch der Assassinen (ungelesen)
Die Feuerkämpferin – Im Bann der Wächter (Rezension)
Die Feuerkämpferin – Tochter des Blutes
Die Feuerkämpferin – Im Land der Elfen


2 Kommentare

[Verlagsvorstellung] Arena Verlag

Eine neue Kurzserie, die ich im neuen Jahr starten möchte, ist die Vorstellung meiner Lieblingsverlage. Hier zeige ich meine vorhandenen Bücher der einzelnen Verlage. Rezensionen zu den gelesenen Büchern verlinke ich natürlich weiter unten bei jedem Titel.

Beginnen möchte ich mit meinem derzeitigen Lieblingsverlag, dem Arena Verlag.
Von diesem besitze ich zur Zeit 3 Buchreihen, die mir alle so sehr ans Herz gewachsen sind, dass sie auf alle Fälle zu meinen Serienfavoriten zählen.
Ganz besonders die Cassandra Clare Bücher haben es mir angetan: Die Chroniken der Unterwelt (The Motral Instruments – engl. Titel) und Die Chroniken der Schattenjäger (The Infernal Devices – engl. Titel) sind echt actionreich und extrem spannend. Auch die Edelstein-Trilogie von Kerstin Gier habe ich in einem Rutsch weggelesen und war wirklich begeistert. Dazu kommt bald der erste Film heraus. Trailer ist unten verlinkt. 😉

Hier geht’s zur Verlagswebseite, da sind auch ganz viele andere spannende und interessante Bücher zu finden:
www.arena-verlag.de

arena_verlag

meine Bücher nun von links nach rechts aufgelistet:
City of Bones (Rezension)
City of Ashes (Rezension)
City of Glass (Rezension)
City of Fallen Angels (noch ungelesen)
Clockwork Angel (Rezension)
Clockwork Prince (wird gerade gelesen)
Rubinrot (Rezension)
Saphirblau (Rezension)
Smaragdgrün (Rezension)

Trailer von Rubinrot: